2023/24

Fit auf dem Roller

Bei strahlendem Sonnenschein nahmen die Schülerinnen und Schüler der zweiten und dritten Klasse an einem Rollertraining der Verkehrswacht teil.

In einem Techniktraining wurden verschiedene Möglichkeiten des Bremsens und Abstoppens geübt. Möglichkeiten zum Ausweichen und Kurven fahren wurden aufgezeigt und auch das Springen über Hindernisse wurde erprobt.

Anschließend wendeten die Kinder die erlernten Techniken in einem aufgebauten Parcours an. Gleichzeitig mussten sie sich jedoch noch an die Verkehrsregeln halten. Keine so leichte Aufgabe.

Wir bedanken uns bei Herrn Moritz von der Verkehrswacht für die freundliche Unterstützung bei der Durchführung des Rollertrainings.

Sportfest/ alternative Bundesjugendspiele

Das Sportfest fand dieses Jahr am 10.05.2024 statt. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm startete das Fest mit einer Begrüßung durch den Rektor. Dieser gab den Start bekannt. An den unterschiedlichen Stationen testeten die Kinder ihr Können. Es gab Sprint, Wurf, Sprung, Ausdauer und die Teamwettbewerbe Tauziehen, Sackhüpfen und Schwammwettlauf. Dank dem fleißigen Elternbeirat der Schule konnten sich die Kinder in den zwei Pausen mit Kuchen, Obst, Getränken und Wurstsemmeln stärken.

Um 13 Uhr sind alle Kinder glücklich, aber auch erschöpft von den ganzen Wettbewerben nach Hause gefahren. Das Schulfest war ein voller Erfolg und wir freuen uns schon auf das nächste!

Westerndorf St. Peter On Ice

Auch dieses Schuljahr besuchten unsere Grundschulklassen wieder voller Freude das Eisstadion Rosenheim. Von Mal zu Mal wurden die Runden sicherer und die Künststücke auf dem Eis ausgefallener. Sowohl die Kleinen als auch die Großen hatten großen Spaß bei dieser schönen Abwechslung vom Schulalltag im Klassenzimmer. An dieser Stelle auch noch eimal vielen Dank an das Eisstadion Rosenheim! 

„Die kleine Hexe“ zu Besuch in Westerndort St. Peter

Die Rosenheimer Theatergruppe INNszenierung brachte unter der Regie von Sebastian Kießer für unsere Grundschüler „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler als halbszenische Lesung auf die Bühne. Finia Edom als kleine Hexe und Ulrike Dostal als Erzählerin und „alle anderen Rollen“ bescherten den Kindern einen kurzweiligen Ausflug in die Literatur- und Theaterwelt. Mittels ausgewählter Requisiten verwandelten sich die beiden Schauspielerinnen in sekundenschnelle in den Raben Abraxas, den Maronimann, den Förster, ein altes Weiblein und noch vieles mehr. Lichteffekte und eine gelungene musikalische Untermalung rundeten das Theatererlebnis für die Kinder perfekt ab.  Im Anschluss hatten die Kinder noch die Möglichkeit, den Darstellern Fragen zu stellen.

7. Platz beim bayernweiten Schwimmabzeichen Schulwettbewerb

Die Grundschule Westerndorf St. Peter nahm im Schuljahr 2022/23 erstmals am bayernweiten Schwimmabzeichen Wettbewerb teil und kam sofort unter die Top 10. Groß war die Freude über den erfolgreichen 7. Platz in der Kategorie C (Schulen mit 131 bis 190 Schülern). Mit insgesamt 54 Seepferdchen, 23 Schwimmabzeichen Bronze, 27 Schwimmabzeichen Silber und 10 Schwimmabzeichen Gold ging unsere Schule ins Rennen und holte damit insgesamt 1664 Punkte.

Einige der Schwimmabzeichen, insbesondere viele Seepferdchen, wurden bei uns im Schwimmunterricht der Grundschule bei Frau Antonia Bergmaier abgelegt. Auf die Möglichkeit, guten und qualifizierten Schwimmunterricht an der Schule anbieten zu können, sind wir sehr stolz.

Vielen herzlichen Dank an die Bürgerstiftung Rosenheim, den Förderverein der Schule Westerndorf St. Peter und an die Eltern der Grundschulkinder, welche uns den erfolgreichen Schwimmunterricht durch Ihren Beitrag ermöglicht haben.

Ramadama

Der Müll gehört in die Tonne! Leider fanden die Kinder auch dieses Jahr wieder während der Aktion Ramadama Unmengen davon. Bei tollem Oktoberwetter und gemeinsam in der Gruppe machte das Sammeln allerdings besonders großen Spaß und so wurden die Wege um die Grundschule ordentlich vom Müll befreit. 

2022/23

Toni Tanner besuchte die Grundschule Westerndorf St. Peter

Im Juli machte der Liedermacher Toni Tanner Halt an unserer Grundschule und spielte für uns das Stück “… und raus bist du!“ aus seiner Liedertheaterreihe „Käfer & Co“. In diesem Stück geht es „… um Babsi Biene und ihre Freunde, die eine eingeschworene Gemeinschaft sind. Sie bestimmen, wer in der Klassengemeinschaft akzeptiert wird und wer nicht. Auch auf dem Wandertag der Insektenschule spucken sie große Töne und machen Uwe Weberknecht so richtig fertig. Obwohl Rita Raupe, das Mädchen aus dem ersten Käferstück, ihm beisteht, kann Uwe sich nicht gegen die Babsi-Bande wehren und wird immer verzweifelter. Doch da zieht plötzlich ein Gewitter auf…. und hält Überraschungen bereit!“ (Quelle: http://toni-tanner.de/WP/; Stand 18.09.2023)

Da die Kinder im Vorfeld bereits die Lieder gelernt haben konnten sie während des Stücks fleißig mitsingen. Alle Hauptrollen wurden mit Schülern aus der Grundschule besetzt. Unter Toni Tannes Begleitung spielten sie diese souverän. Den Kindern als auch den Lehrern gefiel das lehrreiche Stück so gut, dass noch einige Tage danach Lieder von Toni Tanner auf dem Pausenhof zu hören waren.

Warum Bienen keine Bananen mögen

Spätestens seit dem Volksbegehren zum Schutz der Bienen sind die fleißigen Helfer mehr denn je in aller Munde. So war dies auch im Juni und Juli in den Klassen
der Grundschule Westerndorf St. Peter der Fall.

Sabine Kirchner – Bienenpatin und Initiatorin von „Grafing summt!“ - besuchte die einzelnen Klassen und teilte ihr umfangreiches Wissen mit den Schülern. Diese waren von Sekunde eins an wie gefesselt und lauschten gebannt den Erzählungen von Frau Kirchner. Die Kinder brachten ihr erstaunlich breites Wissen über die Biene begeistert ein. Sabine Kirchner knüpfte gekonnt daran an. Denn, dass die Biene – ob im Volk oder freier Wildbahn – einen Rekord nach dem anderen aufstellt, war für viele neu: Wer wusste, dass eine Sommerbiene während ihres kurzen ca. 4 - 6 wöchigen Lebens etwa 1 TL Honig produziert? Oder dass ein Bienenvolk für ein Glas Honig eine Strecke zurücklegt, die 1,5 mal die Erde umrunden würde? Mit diesem wertvollen Wissen schmeckt der Honig, den es  zusammen mit den Pollen zu probieren gab, gleich noch viel besser! Und es ging weiter mit den Rekorden! Eine Biene bestäubt an einem Tag bis zu 3000 Blüten, staunten die Kinder. Gewarnt hat Frau Kirchner vor dem Verzehr von Bananen vor und während des Besuchs eines Bienenvolkes. Ein Raunen ging durch die Klassen. Wieso das denn? Der Geruch von Bananen ähnelt den Duftstoffen, die die Bienen in Gefahrensituationen absondern. Das macht es wahrscheinlicher, dass man von einer Biene gestochen wird, klärt uns Frau Kirchner auf. Doch auch jede Menge Informationen zu den Wildbienen hatte sie für uns dabei: Denn die kultivierten Bienenvölker bilden nur einen Bruchteil der großen Vielfalt dieses intelligenten Insekts ab. Ca. 560 verschiedene Wildbienenarten können wir bei uns hier beobachten! Allerdings ist über die Hälfte vom Aussterben bedroht. Oder hat jemand schon einmal etwas von Kuckucksbienen gehört? Woher der Name kommt kann man sich denken.

Als Zuckerl zum Abschluss durften die Schüler noch eigene Kerzen aus Bienenwachs herstellen. Dabei waren immer wieder Äußerungen wie z.B. „Das ist so schön!“, „Können wir das öfter machen?“ zu hören.
Abschließend sammelten die Kinder noch Ideen, wie sie in ihrem eigenen Zuhause den Bienen und Wildbienen etwas Gutes tun können. Gemeinsam wurde festgestellt, dass wir alle einen Teil zum Erhalt unserer Vielfalt beitragen können – auch wenn dieser noch so klein ist.

 

Bürgerstiftung und Förderverein ermöglichen das „Seepferdchen“ für die Grundschüler

Wenn man ein Lehrschwimmbecken an der Schule hat ist es ein großer Anreiz, dass auch möglichst viele Kinder schwimmen lernen.

Mit der wöchentlichen tatkräftigen Unterstützung durch Antonia Bergmaier von der Kindersportschule Rosenheim (KiSS) ist es den Klassen 2a und 3b heuer erstmals gelungen, dass im Rahmen des Schwimmunterrichts der Schule alle Kinder die Prüfung für das Schwimmabzeichen „Seepferdchen“ bestanden. Die Prüfungsaufgaben bestehen aus einen Sprung ins tiefe Wasser mit anschließendem Schwimmen von 25 Meter am Stück sowie das Auftauchen eines Ringes aus brusttiefem Wasser.

Während die fortgeschrittenen Schwimmer mit der jeweiligen Klassenlehrkraft trainierten, übte Antonia Bergmaier unermüdlich mit den Schwimmanfängern. So wurden die Kinder innerhalb des regulären Schwimmunterrichts fit für das Seepferdchen. Nach bestandener Prüfung war die Freude der Klassen 2a und 3b sehr groß.

Vielen herzlichen Dank an die Bürgerstiftung der Stadt Rosenheim, den Förderverein der Grundschule Westerndorf St. Peter und an die Eltern der Schulkinder, welche uns diese großartige Leistung der beiden Klassen ermöglicht haben.

„Kerzalstunden“ in der Grundschule

Neben den klasseninternen adventlichen Morgenkreisen fand im Advent einmal pro Woche eine jahrgangsübergreifende „Kerzalstunde“ in der Grundschule statt.

Wir trafen uns vor unserem schön geschmückten Weihnachtsbaum im Eingangsbereich. Gemeinsam wurden wir Lieder gesungen, Kinder trugen Gedichte oder eine Weihnachtsgeschichte vor. Wir genossen eine kurze Auszeit vom Schulalltag und freuten uns über die Gemeinschaft.

Wir wünschen allen Familien frohe Weihnachten und erholsame Ferien!

„Tag des Vorlesens“

Am 29. November 2022 war es endlich soweit: Der „Tag des Vorlesens“  an der Grundschule Westerndorf St. Peter fand statt.
Den Schulvormittag prägte das Vorlesen und Zuhören. Von der ersten bis zur vierten Klasse fanden verschiedene Leseprojekte statt. Viele spannende, lustige und interessante Bücher wurden von den Lehrerinnen und sogar von einer „Lese-Oma“ vorgetragen.

In den ersten Klassen wurde ein Buch über Zugvögel und die Geschichte „Es klopft bei Wanja in der Nacht.“ in Form des Kamishibai Erzähltheaters vorgelesen. Tierische Bilderbücher, wie z.B. „Das Monster in dir“ standen in den zweiten Klassen im Mittelpunkt. Im Anschluss bastelten die Kinder kreative Lesezeichen. Viel Spaß hatten auch die Drittklässler mit einem englischen Storytelling und Vorlesetheatern u. a. „Die Sterntaler“. Auch den Bilderbuchgeschichten in den vierten Klassen, beispielsweise „Als die Raben noch bunt waren“ wurde sehr gerne gelauscht.

Es war ein rundum gelungener Vormittag, an dem die Begeisterung der Schüler für das Lesen und Vorlesen geweckt wurde.

 

Ipads für die Grundschule

Seit wenigen Wochen gibt es auch in der Grundschule Westerndorf St. Peter nun Ipad-Koffer. Mit großer Spannung wurden die neuen Geräte durch die Schüler inspiziert und ausprobiert. Ob in HSU, Deutsch oder Musik, die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und bereiten allen Klassen große Freude. Auf den Fotos sind die Schüler*innen der Klasse 3a beim Arbeiten mit den neuen Ipads zu sehen.

Aktion „Rama Dama“ 2022

Wie jedes Jahr im Oktober waren auch heuer die Kinder der Grundschule Westerndorf St. Peter unterwegs, um die Natur von Müll zu befreien. Ausgerüstet mit Handschuhen und Müllsäcken sammelten die Kinder im Klassenverband auf dem Pausenhof, den angrenzenden Sportflächen sowie in der näheren Umgebung fleißig Müll ein, der achtlos weggeworfen wurde. Dabei kamen erstaunlich viele Säcke voll Müll zusammen.

2021/22

Preisverleihung für den 52. Malwettbewerb der Volksbank Raiffeisenbank

„Was ist schön?“

Das war heuer das Thema für den 52. Internationaler Jugendwettbewerb "jugend creativ" der Volksbank Raiffeisenbank. Die Kinder malten und zeichneten viele einfallsreiche und farbenprächtige Bilder zu dem Thema. Die schönsten davon wurden von Frau Hallermeier von der Volksbank Raiffeisenbank Westerndorf St. Peter ausgezeichnet und bekamen dafür einen Preis in Form eines Spiels.

Herzlichen Glückwunsch für die Plätze 1–3 an Anna, Jona und Angelina aus der Jahrgangsstufe 1/2 sowie an Lorenz, Amelie und Mia-Sophie aus der Jahrgangsstufe 3/4!

Alle anderen Kinder bekamen für ihre Teilnahme am Malwettbewerb einen Bleistift mit Radierer überreicht.

Endlich wieder Bundesjugenspiele!

In diesem Schuljahr konnten endlich wieder die Bundesjugendspiele stattfinden - ein voller Erfolg!

Gesunde Zähne ein Leben lang!

Auch in diesem Jahr kam uns die Schulzahnärztin Frau Dr. Schmidt in der Grundschule besuchen.

Neben ganz vielen Zahnbürsten, Zahnpasten, Zahnseiden, Eieruhren, Bleistiften und Zahnputz-Merkkarten (mit der KAI-Regel) hatte sie auch wieder den Löwen „Dentulus“ mit im Gepäck. Dieser erarbeitete mit den vier Klassenstufen jeweils verschiedene Lerninhalte, vom richtigen Zähneputzen bis hin zum Zahnwechsel. Dabei wurden  viele anschauliche Modelle benutzt. Die Kinder freuten sich am Schluss sehr über die kleinen Geschenke von der LAGZ.

Das Theater „Maskara“ besucht die Grundschule Westerndorf St. Peter

Am Dienstag, den 3. Mai 2022, besuchte das Theater „Maskara“ die Grundschule Westerndorf St. Peter. In einer einstündigen Vorstellung führte uns Moise Schmidt das Märchen „Der goldene Vogel“ der Gebrüder Grimm vor. Dabei schlüpfte der Schauspieler in zehn verschiedene Rollen, die sich alle in Stimmlage, Körperhaltung und v.a. durch die fantasievoll gestalteten Masken, dem Markenzeichen des Theaters, unterschieden. Musikalisch wurde das Stück durch verschiedene Instrumente und Lieder untermalt. Die Kinder zeigten sich in den zwei Vorstellungen für die Klasse 1/2 und 3/4 sehr begeistert und fieberten mit den Erlebnissen des jüngsten Königssohns bis hin zum glücklichen Ende mit.

Ein besonderes Dankeschön gilt dem Förderverein „FitZ – Fit für die Zukunft“, welcher die Kosten der Theateraufführung übernahm und den Schülern damit ein wunderbares Theatererlebnis ermöglichte.

Umfrage: Mit welchem Verkehrsmittel kommst du zur Schule?

Im Rahmen der Projektwoche zur Verkehrserziehung vor den Herbstferien befragte die Klasse 4b voller Elan alle Mitschüler/-innen mit welchen Verkehrsmitteln sie denn zur Schule kommen. Die Informationen wurden anschließend möglichst übersichtlich in Diagrammen veranschaulicht und auf einem Plakat im Schulhaus aufgehängt. Im Unterrichtsgespräch ergaben sich daraus interessante Gesprächsanlässe: Warum ist es sinnvoll erst nach der Fahrradprüfung in der vierten Klasse mit dem Rad zur Schule zu fahren? Oder warum tragen möglichst wenig Autos morgens vor der Schule zur Verkehrssicherheit bei? Auch über mögliche Gefahren auf dem Schulweg wurde ausführlich gesprochen. Den Kindern fiel allerhand dazu ein!

2020/21

Wandertag der Klassen 1a und 3b

Die Klassen 1a und 3b besuchten an ihrem Wandertag den Tierpark Hellabrunn in München. Bei bestem Wetter beobachteten wir die Tiere und erfuhren bei unserem Rundgang interessante Details aus ihrem Leben. Beeindruckt waren wir alle von den Elefanten, Giraffen, Flamingos, Pinguinen, Affen, Löwen, Tigern usw. Viele von uns sehen das erste Mal diese Tiere aus nächster Nähe. Eines der Highlights war der kleine Elefantenbulle Otto, der mit seiner Mama Temi und seinen Tanten Panang und Mangala fröhlich durch das Gehege spazierte. Ein schöner Tag ging aber wie immer viel zu schnell zu Ende.

Wir freuen uns schon auf viele weitere gemeinsame Wandertage!

Theaterbesuch "Der kleine Prinz"

Nachdem alle Kinder gemeinsam in ihren Klassen einen sehr unterhaltsamen Theater-Workshop absolviert hatten, war es eine Woche später endlich so weit und sie durften die Theateraufführung "Der kleine Prinz" des junge Theaters Rosenheim besuchen.

Mit einem lauten Knall wurden sie mitgenommen auf die spannende Reise mit den vielen interessanten Begegnungen des kleinen Prinzen. Es war ein toller Ausflug! 

Finanziert wurden beide Projekte vom Begabungsförderverein "Fit in die Zukunft" (kurz FitZ)! Vielen herzlichen Dank dafür!

Besuch der Feuerwehr

Mit großen Augen schauten die SchülerInnen der Grundschule Westerndorf am Mittwochmorgen aus den Klassenzimmern, als sie ein Feuerwehrauto der Freiwilligen Feuerwehr Westerndorf St. Peter auf dem Pausenhof einparken sahen.

Nachdem pandemiebedingt der Besuch im letzten Schuljahr ausfallen musste, waren die Kinder der 3. und 4. Klassen froh, nun doch noch einmal in den Genuss einer Fragestunde und Besichtigung des Einsatzfahrzeuges zu kommen. Die Feuerwehrmänner rund um Herrn Wurm standen Rede und Antwort. Als krönenden Abschluss durfte jedes Kind sogar den Löschschlauch betätigen. Wasser marsch und vielen herzlichen Dank für den Besuch!

2018/19

Wann ist denn endlich Weihnachten?

Um sich die lange Wartezeit bis Weihnachten etwas zu verkürzen, trafen sich über 40 Grundschüler an den vergangenen Freitagen bereits um 07:30 Uhr im Zimmer der Mitti zu einer Adventsfeier.

Wir zündeten die ersten Kerzen am Adventskranz an, sangen gemeinsam Lieder und hörten eine Geschichte übers Warten und eine über das viele Licht, das uns im Advent begegnet.

Am Schluss bekam jede und jeder dann noch eine kleine Papier-Sanduhr oder einen Stern und es wurde fleißig geschrieben und gemalt, wie wir uns die Zeit bis Weihnachten vertreiben können und was unsere Zeit hell macht.

 

Am letzten Tag vor den Ferien feiern wir dann gemeinsam einen Gottesdienst in der Aula unserer Mittelschule.

Adventsfeier in der Grundschule

Am 12.12.18 luden der Elternbeirat und das gesamte Lehrerkollegium der Grundschule zu einer Weihnachtsfeier ein.

Zu Beginn führten alle Kinder der Klassen 1-4 ein Lied, ein Gedicht, ein Erzählkino oder eine weihnachtliche Klanggeschichte für alle Eltern und Besucher in der Aula der Mittelschule vor.

Anschließend traf man sich auf dem Pausenhof der Grundschule, wo der Elternbeirat Hot Dogs, Kinderpunsch und Glühwein anbot.

Zu weihnachtlichen Trompetenklängen von unseren Kollegen Herrn Bachmann und Herrn Spannagel mit seinem Sohn Jakob konnte man sich gemütlich an der Feuerschale oder an einem der dekorierten Stehtische aufhalten.

Streiten will gelernt sein

Wie man mit einer schwierigen Lebenssituation umgehen, sich selber und andere annehmen und einen Konflikt lösen kann, dazu bekamen alle Grundschüler und –schülerinnen der GS Westerndorf St. Peter wertvolle Tipps, als sie am Mittwoch den 14.11.18 vom Traunsteiner Liedermacher Toni Tanner mit seinem Sing- und Mitmachtheater in die Geschichte von Käfer&Co mitgenommen wurden.

Voller Eifer und Vorfreude übten die Kinder bereits im Vorfeld mit ihren Klassenlehrkräften Lieder ein, um beim Stück aktiv mitwirken zu können.

Die Spannung am Tag der Aufführung war spätestens dann riesengroß, als die ersten Schüler als Schauspieler auf die Bühne durften. Da war der coole Kurt und seine Freunde, die schüchterne Raupe Rita und auch noch Victoria Motte ….

Kurt ist der tollste Käfer in der ganzen Insektenschule. Eines Tages kommt eine neue Schülerin in die Klasse – Rita Raupe. Sie hat keinen guten Start und wird von Kurt und seiner Gang fix und fertig gemacht. Nur gut, dass es da Victoria Motte gibt, die Rita Raupe als Freundin findet und nicht zu vergessen die Schmetterlingsfee, denn sie bewirkt sogar bei Kurt Käfer einen Gesinnungswandel … und Rita Raupe gewinnt an Mut und Selbstsicherheit...Der Streit beginnt sich langsam zu lösen.

Bei so viel Spaß, Spannung und coolen Liedern war sich zum Schluss die ganze Grundschulschar einig: Das ist wirklich toll, wenn man so ganz nebenbei lernt, dass es sich lohnt, nicht hart zu bleiben oder sich zu verstecken, sondern sein Herz zu öffnen und seine Hände auszustrecken…

Schnuppertraining ‚Feldhockey‘ mit dem Sportbund DJK Rosenheim e.V.

Grundschulkinder besitzen fast von ganz alleine eine natürliche Begeisterung für den Umgang mit dem Ball. Dabei ist es nicht von Bedeutung, ob der Ball mit dem Fuß, mit der Hand oder mit einem Schläger gespielt wird.

In der Grundschule nutzen wir den Zeitpunkt, um dieses Interesse aufzugreifen und konnten auch in diesem Schuljahr zusammen mit Jonas Löwe von der Abteilung ‚Feldhockey‘ des Sportbund DJK Rosenheim e.V. wieder ein Schnuppertraining anbieten.

Im Rahmen des Sportunterrichts lernten die Kinder der Klassen 1-4 die Grundlagen des Feldhockey-Spiels kennen und waren dabei sichtlich begeistert.